# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

.ttf Dateiendung

3 Datei Assoziationen gefunden
True Type Font

True Type Font

Kategorie: Schriften

ttf Dateien sind so genannte True Type Fonts Dateien. Fonts sind kurz gesagt alle alphanumerischen Zeichen, Sonderzeichen und teilweise internationale Zeichen dargestellt in einem bestimmten Stil und Schnitt. Sehr bekannte Fonts sind zum Beispiel Arial, Helvetica oder Times New Roman. Stellt man bei Microsoft Word oder einem anderen Textverarbeitungsprogramm beispielsweise die Schrift um, so benutzt man in der Regel eine der installierten Fonts.

Im Gegensatz zu Bitmap Fonts sind True Type Fonts durch die Verwendung von beschreibenden Vektoren (Konturen) skalierbar und haben in jeder Größe die gleiche Darstellungsqualität. Von Apple entwickelt, wurde diese Technologie von Microsoft für Windows übernommen und stellt inzwischen den Standard auf beiden Systemen dar. Diese TTF Schriften werden nicht nur für Dokumente sondern auch für die Darstellung von Fensterinhalten oder Piktogrammunterschriften verwendet. Oft werden neue Schriften von Programmen (z.B. Word) installiert und sind dann aber auch von anderen Programmen nutzbar.

Wer sich einen Überblick über die in seinem System installierten Schriften machen möchte, kann in jedem beliebigen Textverarbeitungsprogramm einfach die Schriftenliste durchgehen. Unter Windows kann man auch im Fonts-Ordner unter c:\windows eine Auflistung mit Vorschau erhalten.

Zum Installieren einer zum Beispiel aus dem Internet heruntergeladen ttf Datei reicht es den Punkt 'installieren' im Kontextmenü (mit Rechtsklick) der Schriftdatei zu wählen.

Auf dem Mac (ab OSX) gibt es mehrere Fonts-Ordner, die Schriften enthalten können. (z.B. System/Library, Library) Zur Installation kopiert man einfach die ttf Datei in einen der Fonts-Ordner oder nutzt die Schriftsammlung.

Unter Linux hängt es von der Distribution ab. Bei den meisten aktuellen kann man ttf Dateien einfach doppelklicken und dann 'Font installieren' wählen.

Generell können installierte ttf-Schriftdateien systemweit von jedem Programm genutzt werden. So greifen neben Textverarbeitungsprogrammen auch die Grafikprogramme bei der Verwendung des Textwerkzeuges darauf zu. Zum Erstellen neuer oder Editieren vorhandener ttf Schriften gibt es verschiedene Programme wie zum Beispiel Fontforge oder Fontlab Studio.


Programme mit denen man True Type Font Dateien mit der Endung ttf öffnen kann:

Mac OS
Mac OS
Freeware:
Apple Fontbook
FontForge
kommerziell:
FontLAB FontLab Studio
Windows
Windows
Freeware:
FontForge
Microsoft Windows Fontviewer
kommerziell:
FontLAB FontLab Studio
Corel CorelDRAW Graphics Suite
High-Logic FontCreator
Linux
Linux
Freeware:
FontForge
Optigraphics Tiled Image

Optigraphics Tiled Image

Kategorie: Bildformate

Mit der Dateiendung ttf werden sogenannte Optigraphics Tiled Images, also gekachelte Bilder gekennzeichnet.


Programme mit denen man Optigraphics Tiled Image Dateien mit der Endung ttf öffnen kann:

Mac OS
Mac OS
Freeware:
XnView
XnConvert
Windows
Windows
Freeware:
XnView
XnConvert
Linux
Linux
Freeware:
XnView
XnConvert
Altera Quartus II Tabular Text Datei

Altera Quartus II Tabular Text Datei

Kategorie: Konfiguration und Einstellung

Die Dateiendung ttf wird für so genannte Tabular Text Dateien, also tabellarisch aufgebaute Textdateien von Quartus II verwendet, einer Software für CPLD, FPGA, and HardCopy ASIC Design.

Bei einer ttf Datei handelt es sich um eine ASCII Datei, welche Konfigurationsdaten für FPP, PPS, PPA und bit-wide PS Konfigurationen enthält.


Programme mit denen man Altera Quartus II Tabular Text Datei Dateien mit der Endung ttf öffnen kann:

Mac OS
Mac OS
Freeware:
Altera Quartus II Web Edition
Windows
Windows
Freeware:
Altera Quartus II Web Edition
kommerziell:
Altera Quartus II
Linux
Linux
Freeware:
Altera Quartus II Web Edition
kommerziell:
Altera Quartus II
Aktuallisiert 17.04.2012