# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

.m File Extension

11 File Associations
DCS Magenta Farbschicht

DCS Magenta Farbschicht

Category: Data Files

Mit der Dateiendung m werden so genannte Desktop Color Separation (DCS) Specification Dateien gekennzeichnet, wobei die m Datei lediglich die Daten für die Magenta Farbschicht enthält. Das DCS ist eine Sammlung von auf dem EPS Format basierenden Dateien für die verschiedenen Farbschichten. (Beim Farbmodell CMYK sind das neben der m Datei natürlich noch c, y und k Dateien)

DCS Dateien werden vor allem für den Datenaustausch von Bitmapbildern zwischen verschiedenen Vordruckstufenanwendungen verwendet, teilweise werden aber auch Vektor- und Textdaten verwendet.

Das von Quark entwickelte Format gibt es bis zur Version 2.0, welche 1995 eingeführt wurde. Ab Version 2.0 war es möglich alle Farbschichtdateien in einer einzigen Datei (Endung dcs) abzuspeichern. Inzwischen wird das DCS System aufgrund von besseren Alternativen und oft auftretenden Problemen nicht mehr für die Verwendung mit CMYK empfohlen.


Programme mit denen man DCS Magenta Farbschicht Dateien mit der Endung m öffnen kann:

Mac OS
Mac OS
Commercial:
QuarkXPress
Adobe InDesign
Adobe Photoshop
Windows
Windows
Commercial:
QuarkXPress
Adobe InDesign
Adobe Photoshop
Objective-C Implementation Quellcode

Objective-C Implementation Quellcode

Category: Developer Files

Mit der Dateiendung m werden so genannte Objective-C Implementation Dateien gekennzeichnet. Das sind Quellcodedateien der Programmiersprache Objective-C in denen unter anderen Klassen und Methoden stehen, welche in anderen Objective-C Quellcodedateien (Endung c ) referenziert werden. Objective-C erweitert die Programmiersprache C um Fähigkeiten zur objektorientierten Programmierung. Objective-C ist die primäre Sprache von Cocoa (Mac OSX) und GNUStep.

m Dateien sind lediglich Textdateien, die von einem Objective-C Compiler verarbeitet werden können. Sie lassen sich in jedem beliebigen Texteditor öffnen und editieren, jedoch empfiehlt es sich für leichteres Arbeiten Editoren mit Entwicklerfunktionen wie Syntax Hervorhebung (Highlighting) bzw. eine integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) zu verwenden. m Dateien beginnen üblicherweise mit der @implementation Direktive.


Programme mit denen man Objective-C Implementation Quellcode Dateien mit der Endung m öffnen kann:

Mac OS
Mac OS
Freeware:
Apple Xcode
GNU Compiler Collection
Windows
Windows
Freeware:
GNUstep
GNU Compiler Collection
Linux
Linux
Freeware:
GNUstep
GNU Compiler Collection
Origin AdLib Music Datei

Origin AdLib Music Datei

Category: Audio Files

m Dateien sind Audiodateien im Origin AdLib Music Format. m Dateien enthalten keine tatsächlichen digitalen Audiodaten, sondern nur Steuerbefehle bzw. Parameter mit denen der Soundchip einer AdLib oder kompatiblen Soundkarte(OPL2) programmiert wird.

WinAMP benötigt das Plugin AdPlug für diese Dateien.


Programme mit denen man Origin AdLib Music Datei Dateien mit der Endung m öffnen kann:

Windows
Windows
Freeware:
Nullsoft Winamp
Commercial:
Nullsoft Winamp Pro
Linux
Linux
Freeware:
AdPlay
The MathWorks MATLAB Quellcode

The MathWorks MATLAB Quellcode

Category: Developer Files

Mit der Dateiendung m werden Quellcodedateien der Software Matlab gekennzeichnet. Matlab ist ein kommerzielles Programmpaket zur Lösung mathematischer Probleme und zur grafischen Darstellung der Ergebnisse.

m Dateien sind lediglich Textdateien, die von Matlab verarbeitet werden können. Sie lassen sich in jedem beliebigen Texteditor öffnen und editieren, es empfiehlt sich jedoch den Matlab-Editor zu verwenden.

m Dateien können entweder so genannte M-Scripts oder M-Functions enthalten. Während erstere eine Reihen von Anweisungen (zum Beispiel für die Stapelverarbeitung von Daten) enthalten, sind M-Functions Erweiterungen des Matlab Funktionsvorrates. Üblicherweise werden m Dateien für das Ausführen von Algorithmen, das Plotten von Graphen oder Durchführung andere mathematischer Operationen verwendet.

m Dateien sind plattformunabhängig, das heißt, sich können auf jeder Plattform, auf der Matlab existiert, verwendet werden.


Programme mit denen man The MathWorks MATLAB Quellcode Dateien mit der Endung m öffnen kann:

Mac OS
Mac OS
Freeware:
GNU Octave
Commercial:
The MathWorks MATLAB
Windows
Windows
Freeware:
GNU Octave
Commercial:
The MathWorks MATLAB
Linux
Linux
Freeware:
GNU Octave
Commercial:
The MathWorks MATLAB
Amiga E Quellcode Module

Amiga E Quellcode Module

Category: Developer Files

Dateien mit der Endung m sind Amiga E Moduldateien. Amiga E ist eine Programmiersprache für die Amiga Plattform. Diese Dateien sind meistens Textdateien und werden wie die Headerdateien bei der Programmiersprache C verwendet. Sie können unter anderem verschiedene Objekt- und Konstantendefinitionen sowie wichtige Informationen für den Einsatz von Bibliotheken enthalten.

Mit PortablE gibt es einen immer noch gepflegten Compiler für AmigaOS3, OS4, AROS und MorphOS sowie Windows.


Programme mit denen man Amiga E Quellcode Module Dateien mit der Endung m öffnen kann:

Windows
Windows
Freeware:
PortablE
BRIEF Makro

BRIEF Makro

Category: Developer Files

Mit der Endung m wurden die Makrodateien des in den frühen 80ern entwickelten Texteditor für Programmierer, BRIEF (Basic Reconfigurable Interactive Editing Facility). Der Hersteller wurde zwischenzeitlich an Borland verkauft und so später Teil von Embarcadero. Im Entwicklerprogramm Embarcadero RAD-Studio lassen sich in den Editoroptionen reguläre Ausdrücke von BRIEF und eine Tastenemulation von BRIEF einstellen. m Dateien dürften sich heute aber nicht mehr nutzen lassen.

Quadratron CliqDesk Terminkalender Modifikation

Quadratron CliqDesk Terminkalender Modifikation

Category: Data Files

m Dateien sind so genannte Cliq Accessories Datebook Modification Files, also Modifikationsdateien für den Terminkalender der Software CliqDesk. CliqDesk ist das Benutzeroberflächenmodul der Bürokommunikationssoftware für Unixsysteme Cliq des Herstellers Quadratron. Inzwischen ist Cliq nicht mehr erhältlich.

Limbo Quelltext Modul

Limbo Quelltext Modul

Category: Developer Files

m Dateien sind Limbo Moduldateien. Limbo ist die an C angelehnte Programmiersprache des Betriebssystems Inferno OS. Inferno OS ist ein kompaktes Betriebssystem für die Erstellung verteilter und vernetzter Systeme auf einer breiten Palette verschiedener Plattformen und Geräte.

m Dateien sind lediglich Textdateien, die von dem Limbo Compiler verarbeitet werden können. Sie lassen sich in jedem beliebigen Texteditor öffnen und editieren, jedoch empfiehlt es sich für leichteres Arbeiten Editoren mit Entwicklerfunktionen wie Syntax Hervorhebung (Highlighting, dieser muss aber Limbo unterstützen) bzw. die Limbo Entwicklerprogramme zu verwenden.

Mit dem Limbo Compiler lässt sich architekturunabhängiger Objektcode erzeugen, der auf einer Inferno 'Dis virtuellen Maschine' interpretiert wird oder direkt vor dem Start kompiliert wird.

Inferno OS gibt es unter anderem auch für Windows, Linux und Mac OSX. Zudem lässt sich eine Inferno OS Instanz per Plugin im Internet Explorer starten.


Programme mit denen man Limbo Quelltext Modul Dateien mit der Endung m öffnen kann:

Mac OS
Mac OS
Freeware:
Vita Nuova Inferno OS
Windows
Windows
Freeware:
Vita Nuova Inferno OS
Linux
Linux
Freeware:
Vita Nuova Inferno OS
Miranda Quellcode

Miranda Quellcode

Category: Developer Files

Mit der Datendung m werden Skripte bzw. Quellcodedateien der Programmiersprache Miranda gekennzeichnet. Miranda ist eine rein funktionale Programmiersprache und wurde 1985 eingeführt. Miranda wird aber inzwischen kaum noch weiterentwickelt.

m Dateien sind lediglich Textdateien, die von nur von einem Miranda Compiler verarbeitet werden können. Sie lassen sich in jedem beliebigen Texteditor öffnen und editieren, jedoch empfiehlt es sich für leichteres Arbeiten Editoren mit Entwicklerfunktionen wie Syntax Hervorhebung (Highlighting, dieser muss aber Miranda unterstützen) zu verwenden.


Programme mit denen man Miranda Quellcode Dateien mit der Endung m öffnen kann:

Mac OS
Mac OS
Freeware:
Research Software Miranda
Windows
Windows
Freeware:
Research Software Miranda
Linux
Linux
Freeware:
Research Software Miranda
Wolfram Research Mathematica Quellcode

Wolfram Research Mathematica Quellcode

Category: Developer Files

Mit der Dateiendung m werden Quellcodedateien der Programmiersprache von Mathematica gekennzeichnet. Mathematica ist ein kommerzielles mathematisch-naturwissenschaftliches Programmpaket, welches unter anderem ein Computeralgebrasystem und ein Visualisierungswerkzeug zum Darstellen von Graphen enthält.

Mit der Programmiersprache von Mathematica lassen sich zum Beispiel eigene Funktionen zur Auswertung und Berechnung von Daten erstellen. m Dateien sind lediglich Textdateien, die von Mathematica verarbeitet werden können. Sie lassen sich in jedem beliebigen Texteditor öffnen und editieren.

m Dateien sind plattformunabhängig, das heißt, sich können auf jeder Plattform, auf der Mathematica existiert, verwendet werden.


Programme mit denen man Wolfram Research Mathematica Quellcode Dateien mit der Endung m öffnen kann:

Mac OS
Mac OS
Commercial:
Wolfram Research Mathematica
Windows
Windows
Commercial:
Wolfram Research Mathematica
Linux
Linux
Commercial:
Wolfram Research Mathematica
Maplesoft Maple Quellcode

Maplesoft Maple Quellcode

Category: Developer Files

Mit der Dateiendung m werden so genannte Maple Common Binary Dateien gekennzeichnet. Maple ist ein kommerzielles Computeralgebrasystem (CAS) unter anderem für Algebra, Analysis und Numerik.

m Dateien werden in einen Binärformat abgespeichert und können nur von Maple gelesen und verarbeitet werden. In m Dateien lassen Variablen, Ausdrücke oder aber ganze Maple-Sitzungen abspeichern.

m Dateien sind plattformunabhängig, das heißt, sich können auf jeder Plattform, auf der Maple existiert, verwendet werden.


Programme mit denen man Maplesoft Maple Quellcode Dateien mit der Endung m öffnen kann:

Mac OS
Mac OS
Commercial:
Maplesoft Maple
Windows
Windows
Commercial:
Maplesoft Maple
Linux
Linux
Commercial:
Maplesoft Maple
Updated 29.03.2012